10 Gründe, warum du gerade heute tun solltest, was du liebst

Noch eine Woche bis zum Fest der Liebe… Mal ehrlich, Hand aufs Herz! Bist du in diesen Tagen beSINNlich unterwegs und in deiner Liebe? Oder hechelst du gerade all deinen Noch-vor-dem-Fest-und-Jahresende-Besorgungen hinterher? Machst du es auch gerne allen anderen recht – deinen Lieben, deinem Chef, deinen Kollegen, deinen Kunden – nur nicht dir selbst? Hast du noch Freude an dem, was du tust oder anders gefragt: hast du je geliebt, was du tust?

Diesen wilden Jahresendspurt habe ich nie verstanden und werde ich auch nicht, weil ich dem MÜSSEN trotze. Stattdessen habe ich letzte Woche meine ersten 4 Jahre meiner Selbständigkeit gefeiert und die Tage darum ganz bewusst für eine stille Innenschau genutzt. Wenn mir vor vier Jahren einer erzählt hätte, dass ich einmal meine Liebe zum Bergwandern mit meiner Coaching-Arbeit verbinde, hätte ich ihn müde belächelt. Heute bin ich so dankbar, dass ich arbeiten und leben kann, wo, wann, wie und vor allem mit wem ich will. Aus meinem Berufungscoaching ist nunmehr ein facettenreiches Mentoring-Paket für dich gewachsen: von beruflicher Selbstbestimmung mit Sinn und Erfüllung, über dein eigenes Berufungsbusiness bis hin zur Erinnerung, wer du wirklich wirklich bist. Und obwohl es immer voller wird, fühlt es sich paradoxerweise  immer leichter und gar nicht mehr wie Arbeit an.

10 Gründe habe ich für dich gesammelt, warum du gerade JETZT tun solltest, was du liebst und die möchte ich jetzt mit dir teilen:

1.  Es fühlt sich nicht mehr wie Arbeit an

„Als ich noch gearbeitet habe…“ ist mir vor kurzem vor einem Klienten rausgerutscht. Ich wollte sagen, „als ich noch angestellt war“ . Wir haben herzlich gelacht. Es ist kein Versprecher gewesen, sondern meine tiefste Überzeugung.

„…da musste ich unheimlich viel Energie aufbringen für etwas, was ich zwar beherrschte, aber mir keinen Spaß mehr machte. Frust hatte sich in die Nine-to-Five Büroroutine eingeschlichen und der tägliche Gang ins Büro fiel mir unheimlich schwer. Wenn Du liebst, was du tust, bist du voller Energie, die sich sogar noch potenziert, wenn du bereits die kleinsten Erfolgserlebnisse hast oder mit deinen Wunschkollegen und/oder -kunden in Resonanz gehst. Es geht dir alles leicht von der Hand – selbst „die lästige“ Buchhaltung – denn du machst sie für dich und dein Berufungsbusiness.

2. Ausrichtung auf Liebe bringt dich ins Tun

Hast du gewusst, dass es nur zwei Motivationen gibt, etwas zu tun? Entweder du tust etwas aus Angst (setzt dich unter Druck, du musst funktionieren, machst dich klein und passt dich an das an, was andere sagen) oder du tust etwas aus Liebe (mit Freude, Spaß, Hingabe, aus dem Herzen heraus). In jeder Sekunde hast du die Wahl. Entscheidest du dich für die Liebe, bist du mutig, stellst dich deinen Blockaden, deinem Schmerz… Gehst du hinein, kannst du ihn lösen, fühlst dich danach frei und voller Kraft. Wir sind wacher, klarer, leistungsfähiger und damit erfolgreicher. Leider wählen sehr viele Menschen die Angst. Sie lassen sich von den Medien, ihrem Umfeld und einschränkenden Entscheidungen (Glaubenssätzen) beeinflussen und unter Druck setzen.

Hast du gewusst, dass die Emotionen Angst und Liebe aus der gleichen Energie sind? Es kommt nur darauf an, durch welchen Filter du deine Energie strömen lässt – in Form deiner Aufmerksamkeit. Beobachte dich einmal, wo deine Aufmerksamkeit ist und wo sie sein könnte. Wann bist du offen und vertraust in deine Fähigkeiten und wann setzt du dich unter Druck, sodass du das Gefühl hast, viel Energie zu benötigen? Druck erzeugt Gegendruck und blockiert. Meditationen in welcher Form auch immer, als Spaziergang am See, im vertrauten Raum, in einer Yoga-Gruppe… etc. können dich unterstützen bewusster zu sein. Probier es einmal aus. Du hast es selbst in der Hand.

3. Du bist authentisch, kennst dein Warum und ziehst die richtigen Menschen an.

Wenn du herzoffen bist, erzählst du gerne ehrlich deine Geschichte und berührst damit die Herzen der Menschen, die Menschen, mit denen du gerne arbeiten und die du gerne um dich haben möchtest. Sie gehen mit dir in Resonanz und du ziehst sie regelrecht in deinen Bann. Die Beschäftigung mit dem eigenen Warum und deinen Werten ist der wichtigste Schritt hin zu deiner Berufung und deiner authentischen Positionierung. Bist du klar und kennst dein Warum, hast du keine Angst mehr, dich verletzlich zu zeigen, dich authentisch zu vermarkten. Du willst deine Botschaft, dein Geschenk in die Welt bringen, denn du kannst gar nicht anders.

binderlayingopen_550x634 (2)
Wie du dein Warum, deine Berufung, deine Botschaft findest, zeige ich dir in diesem kostenfreien E-Book, das ich dir gerne schenken möchte.

Du kannst es dir hier abholen:  Download Kursbuch

4. Du brauchst keine Anerkennung mehr von außen

Früher war ich sehr gut in der Schule und auch sehr gut in meinem Job, habe gern viel geleistet und funktioniert, weil ich mir hierfür die Anerkennung und Wertschätzung von Chefs und Kollegen erhofft habe, die oft leider ausblieb. Wenn ich heute meine Klienten Babyschritte oder auch Quantensprünge machen sehe und sich dabei wieder dieses Funkeln in ihren Augen einstellt, freu ich mich wie eine Schneekönigin. Das ist mein Warum! Wenn du in deinem Element bist, bist du (intrinsisch) von innen heraus motiviert und brauchst keine Bestätigung mehr von außen. Du vergisst alles um dich herum und sitzt am Abend erfüllt auf deiner Couch. Kennst du bereits dieses wundervolle Gefühl?

5. Du bleibst gesund und fühlst dich großartig

Wenn du liebst, was du tust, bist du auf deiner Wohlfühlfrequenz unterwegs. Du bleibst seelisch und körperlich gesund. Deine Seele, dein Körper und dein Geist danken es dir. Mein Körper war und ist mein bester Coach. Noch vor einigen Jahren litt ich unter chronischer Erschöpfung. Heute bin ich ein sprudelnder kreativer Brunnen, der rechtzeitig abschaltet, wenn er genug gearbeitet hat. Und glaube mir, ich bin öfter am Laptop als früher. Aber ich ziehe inzwischen Energie aus meinem Berufungsbusiness.

6. Du bist richtig richtig gut, erfolgreich und sexy

Erfolgreiche Menschen geben aus freiem Herzen und so stellt sich der Erfolg ganz von selbst ein. Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass viele Menschen nicht wissen, was ihre wirklichen Stärken sind. Sie nehmen sich selbst nicht ernst genug. Wenn du immer wieder das tust, wofür du innerlich brennst, wirst du in deinen Vorlieben irgendwann nicht nur exzellent, sondern du bist in deiner Geniezone. Und hier bist du Gold wert – für deinen Arbeitgeber oder/und für deine Kunden! Denn hier bist du unschlagbar, einzigartig in deiner Persönlichkeit und hast der Welt da draußen eine Menge zu bieten. Mach dir Gedanken, was du gerne tust, nicht womit „man“ Geld verdienen kann. Das ist auch wichtig ja, aber zweitrangig. Erst einmal geht es um dich! Und darum, worin du Spaß hast und was deine Werte sind. Das Geld weiß dann schon, wo es hinfließen muss, wenn du dich klug aufgestellt hast und dafür offen bist. Auch Arbeitgeber riechen den attraktiven Braten, wenn du dich aus deiner inneren Kraft heraus als Problemlöser mit deinen Stärken vorstellst. Das ist sexy! Kennst du deine Stärken?

7. Du erkennst und spürst deinen Selbstwert

Wenn du deinem Potenzial und deinem Warum auf die Spur kommst, fühlst du auch, was du wert bist. Du machst die Erfahrung, dass du mit deiner Arbeit einen besonderen Wert für andere stiftest und erntest eine Menge Dankbarkeit. Du brauchst gar nicht darauf warten, dass sie ausgesprochen wird. Du spürst sie automatisch und hast das erquickende Gefühl der Erfüllung. Dadurch bekommst du Ausstrahlung und ziehst noch mehr Menschen in deinen Bann, gehst mit denen in Resonanz, die dich und deine Lösung brauchen. Irgendwann steuerst du selbst, wann, wo und wie du arbeitest. auch wenn du angestellt bist. Ein guter Arbeitgeber erkennt deinen Wert, schätzt dich und gibt dich nicht mehr her. In diesem Gefühl darfst du jetzt baden.

8. Du verdienst richtig gutes Geld

Früher hatte ich den Glaubenssatz, dass ich für mein Geld hart arbeiten muss – „im Schweiße meines Angesichts“. Ich gebe beruflich gerne Gas, keine Frage und ich bin Verfechterin des „Los! Tu’s einfach!“. Aber mein Geldfluss hat sich erst so richtig eingestellt, als ich begann mich zurückzulehnen, die Dinge, die gut vorbereitet waren, einfach geschehen zu lassen und offen zu sein, mir keinen Druck mehr zu machen. Sparen und Mangeldenken haben nichts mit Liebe zu tun. Sie machen dich klein, du bist in der Opferhaltung und das Geld weiß nicht, wo es hinfließen soll. Erst wenn du dir etwas Gutes tust, dich liebst und in dich investierst, ist der Geldfluss ausgeglichen. Probier‘s mal aus!

9. Du entscheidest, wo, wann und wie du arbeitest

Auch hier hast du die Wahl. Bist du eher der Outdoor-Typ oder der Stubenhocker, wirkst du lieber vom Home Office aus im Pyjama oder brauchst du das Großraumbüro mit geballter Ladung Kollegen? Nimm dich in deinen Befindlichkeiten und Vorlieben ernst und zeige deinem Arbeitgeber auf, wie, wann und wo du effizienter arbeiten kannst. Fragen kostet nichts. Ich schreibe gerne morgens frisch fröhlich vom Arbeitszimmer oder Balkon aus, mache manchmal erst ab Mittag Coachingtermine im Atelier oder verbringe den ganzen Tag mit Klienten auf einem Berg. Ganz nach Lust, Wetter und Laune. Und diese selbstbestimmte Freiheit ist ein wunderbares Gefühl!

10. Du genießt viel mehr dein Privatleben und fühlst dich großartig

…, weil du mit dir zufrieden, ausgeglichen bist und dein Leben einen Sinn ergibt. Du bist souverän und selbstsicher. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass immer mehr Menschen meine Nähe suchen, mir Kooperationen, aber auch ihre Freundschaft anbieten, weil ich klar bin und immer mehr diese „funkelnde“ Ausstrahlung habe. Nachdem ich viel mit Menschen arbeite und in der Öffentlichkeit stehe, genieße ich die Ruhe und Stille mit meinen Lieben, die mir gleichgesinnt sind. Und es fördert natürlich auch ein erfülltes Liebesleben :).

Willst du ganz schnell sein und schon im Neuen Jahr mit deiner Berufung durchstarten, dann sichere dir mein Weihnachtsspecial zum Sonderpreis bei Einmalzahlung bis 31.12.16 und buche meinen beliebtes Traumbusiness Online Mentoring Programm. Das ist auch ein wunderbares Geschenk für deine Lieben.

In den kommenden Wochen gehe ich noch detaillierter auf die einzelnen Themen ein und teile meine besten Tipps mit dir, wie du deine Berufung findest und nie wieder arbeiten musst. Ich freue mich über dein Feedback zum Artikel ! Unten kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen.

Von Herzen alles Liebe
Deine Andrea

2 Comments

  • Maria Brunheim

    Reply Reply 20. Dezember 2015

    Liebe Andrea, ich fühle mich angesprochen und freu mich im Moment vor allem, dass du per Du an uns Leserinnen schreibst. Ich nehme es an, und wenn du einverstanden bist, machen wir eines Tages per Du weiter. Maria

    PS.Ich hab einen unerwarteten, größeren Betrag geschenkt bekommen, der mir plötzlich erlaubt, mich wirklich für einen Grundkurs Hände-Auflegen im Benediktushof anzumelden. Hab bereits wegen freiem Termin angefragt, bekomme Ermäßigung.

    • Andrea

      Reply Reply 20. Dezember 2015

      Liebe Maria,
      das ist ja großartig! Schau, du musst dir nur das richtige wünschen. 🙂
      Genau das Richtige für dich und deine wundervolle Gabe. Ich freue mich sehr für dich und wünsche dir ganz viel Erfolg bei deiner Ausbildung.
      Auf bald mal wieder im Atelier! Ich freue mich sehr darauf. Ein schönes Weihnachtsfest für dich und deine Lieben!
      Herzlichst Andrea

Leave A Response

drei × fünf =

*

* Denotes Required Field