Wie du über eine Challenge Reichweite aufbaust und Wunsch-Kunden gewinnst

Was ist eine Challenge und wie gestalte ich sie? Nachdem diese Frage in meiner aktuellen Facebook Gruppe aufkam, habe ich dazu spontan ein Live in meiner Gruppe veranstaltet. Hier kannst du es dir nachträglich anhören. Deine Fragen dazu kannst du auch unter dem Artikel posten. Ich beantworte sie gerne.

Hier noch einmal die Zusammenfassung:

Was ist eine Challenge?

Wenn du noch am Anfang eines Online Business stehst, deine Email-Liste aufbauen und schnell an Reichweite gewinnen möchtest, ist eine Challenge eine wunderbare Möglichkeit dafür.

Eine Challenge ist eine kostenfreie Mini Coaching/Training-Woche mit leicht lösbaren Aufgaben an 5 – 7 aufeinander folgenden Tagen zu einem spezifischen Thema für eine bestimmte Zielgruppe. Der Begriff Challenge (= Herausforderung) wirkt auf manche Menschen nicht besonders anziehend, da es ein englischer ist und mit Leistungsdruck assoziiert werden kann. Wenn das auf dich auch zutrifft, kannst du einen eigenen Begriff (Titel) verwenden. Auf jeden Fall empfehle ich einen resultatsbezogenen Titel, z.B.: Mein Mini-Workshop „In 5 Tagen Schritt für Schritt zu deiner authentischen Positionierung“ oder "In 7 Tagen gemeinsam zu mehr Energie und Flow in deinem Alltag"

Wie bereite ich sie vor?

1. Der Titel ist entscheidend, ob sich Menschen davon angezogen fühlen. Finde eine Headline mit einem Resultat, das du versprechen kannst und lege ein Startdatum fest.
2. Finde für die verschiedenen Tage kleine Aufgaben, die leicht zu lösen sind. Erfahrungsgemäß bleiben Interessenten 5 – 7 Tage aufmerksam und aktiv. Länger würde ich sie daher nicht ausdehnen.
3. Kreiere eine Facebook Gruppe, für die man sich registrieren muss – Diese kann auch schon vor der Challenge bestehen oder du setzt sie extra dafür auf.
4. Gestalte eine Landingpage, in der du deine Interessenten da abholst, wo sie gerade stehen, auf der du ausführlich beschreibst, was die Teilnehmer an den einzelnen Tagen mitnehmen (Resultate!!!), den Ablauf klar strukturierst und Testimonials einfließen lässt, um das Ganze noch attraktiver zu machen.
5. Die Möglichkeit zur Registrierung in deinem Email-Marketing System darf natürlich auf der Landingpage nicht fehlen. Ich empfehle hierfür das tagbasierte Klick-Tipp, das auch DSGVO gerecht arbeitet.
6. Über Klick-Tipp kannst du vorgefertigte E-Mails mit den jeweiligen Aufgaben an die registrierten Teilnehmer senden.
7. Bereite Arbeitsblätter oder kleine Videos vor, die du auf Vimeo oder Youtube hosten kannst. Auch Audios sind möglich und über Soundcloud hostbar.
8. Wenn du dir nicht so viel Arbeit machen möchtest, kannst du auch alle Dateien in der Facebook Gruppe hochladen.
9. Challenges werden gerne geteilt. Stelle auch auf Facebook deine Challenge als Veranstaltung, die man teilen und durch bisherige Kunden bewerten / empfehlen kann.

10. Am schnellsten füllst du sie über eine Facebook-Werbeanzeige, mit der du auf deine Landingpage zielst.

Wie führe ich sie durch?

1. Am Starttag sendest du am besten morgens deine erste E-Mail mit einer Aufgabe raus und gehst am Abend in deiner Facebook Gruppe live, um Hilfestellung zu geben.
Du musst nicht jeden Tag live gehen. Das ist Geschmacksache. Wichtig ist, dass die Teilnehmer wissen, wann du greifbar bist und dass du eine gewisse Struktur und Kontinuität beibehältst, da Menschen Gewohnheitstiere sind und klare Ansagen brauchen.

2. Moderiere fleißig deine Facebook Gruppe und lass deine Coachees jetzt nicht alleine. Hier kannst du jetzt zeigen, dass du Experte auf deinem Gebiet bist. Rege zu Diskussionen an, gib Tipps, frag nach!

3. Feiere mit deinen Coachees ihre Teil-Erfolge und hol Feedback zu den Aufgaben ein.

4. Sprich an den einzelnen Tagen immer wieder dein Strategiegespräch oder dein Orientierungsgespräch an, damit deine Interessenten wissen, wie sie dich auch 1:1 buchen können. Für den letzten Tag solltest du die Ankündigung deines Programmes oder deines Coachingpakets überlegen oder du holst deine Interessenten ganz aktiv in deine 1:1 Sessions, um zu schauen, wie eine weitere Zusammenarbeit in Form deines Premium Programmes ausschauen kann, ohne gleich dein Programm zu präsentieren. Gehe da ganz nach deinem Gefühl.

5. Kündige an, was mit der Facebook Gruppe nach der Challenge passiert. Du kannst sie weiterführen oder schließen und dann nach einiger Zeit wieder eine Challenge zu einem anderen Thema veranstalten. Your Choice.

Welche Alternativen gibt es zu einer Challenge?

Ein weiteres ähnliches Marketing Tool ist ein bezahlbarer Minikurs, wie z.B. ein Live Workshop über Zoom von 90 min oder ein 3 stündiges Training oder ein Wochenend-Bootcamp bis zu max. 390 EUR. Die Hürde für den Einstieg sollte nicht zu groß sein. Ich biete zum Beispiel ein konkretes Strategiegespräch von 60 min zu einem Preis von 290,-- EUR an. Wichtig ist, dass du ein konkretes Ergebnis versprechen kannst: z.B. einen Blockaden-Durchbruch, wirkliche Klarheit über die nächsten Schritte und einen Masterplan oder einen konkrete Launchstrategie, eine Beziehungsanalyse, ein numerologisches Reading, etc...

Hast du Fragen und Ideen dazu, die du gerne mit mir besprechen willst, dann komm gerne unter www.andrea-randt.de/kontakt in mein Strategiegespräch und wir schauen uns das im Detail an. Du wirst mit sofort in die Umsetzung kommen! Das kann ich dir versprechen.

Ich freue mich auf dich, auch auf deinen Kommentar hier unten!

Alles Liebe

Deine Andrea

Leave A Response

2 × 5 =

*

* Denotes Required Field